...

Wir alle träumen. Meist gelten Träume nur als Katalysator, um den Alltag verarbeiten zu können. Doch in Fanalon sind Träume weitaus mehr:
Sie bilden eine Brücke zwischen den Gedanken der Menschheit und erschaffen aus den gemeinsamen Emotionen und unserer Vorstellungskraft eine einzigartige, geheimnisvolle Welt.

Wie wäre es, in eine gemeinsame Traumwelt aller Menschen zu reisen?

Für dieses crossmediale Projekt werden Prototypen in Form eines analogen Buches (Novaks Notizbuch) und eines 3D Spiels (Kammer der Träume) umgesetzt.

Während das Notizbuch die Vorgeschichte Fanalons erzählt, widmet sich das 3D Spiel einem Netzwerk aus surrealen Räumen, in denen man traumartige Rätsel und Puzzles löst. Beide Formate sind miteinander verknüpft – so findet man im Buch Hinweise für die Rätsel des 3D Spiels.