...

Die jahrelange, militärische Auseinandersetzung in Uganda hat Tausende von Opfern gefordert und Millionen von Menschen zur Flucht bewegt. Die Kampagne KONY2012 hat den Konflikt wieder in das Interesse der Weltöffentlichkeit gerückt. Es dreht sich jedoch nicht nur um den Warlord Joseph Kony. Wer sind die anderen Konfliktparteien? Welche Rolle spielt der ugandische Präsident Yoweri Mueseveni? Was ist die Geschichte des Konflikts? Und welche Interessen verfolgen die USA in Uganda?
In "Inside Conflicts" werden Informationen und Einsichten zu diesen Fragen angeboten. Dazu haben wir Experten befragt, Bilder und Informationen zu den Parteien gesammelt und unser Angebot mit interessanten Links ergänzt.
 

"inside conflicts" ist eine multimediale Webapplikation, die auf eine nachvollziehbare, visuelle Weise die Hauptfaktoren und Zusammenhänge in komplexen, politischen Konflikten darstellt. Die User werden sich auf drei kombinierbaren Ebenen mit der Applikation beschäftigen können:

a) sich Informationen über und Zusammenhänge im Konflikt erschliessen,
b) sich über diese Inhalte mit anderen Usern austauschen und
c) selbst Inhalte zum Konflikt in die Applikation hochladen.

"inside conflicts | UGANDA" ist der Prototyp dieser Applikation und beschäftigt sich mit dem seit über 20 Jahren andauernden Konflikt in Uganda. Unser Fokus auf Uganda hat mehrere Gründe:

a) die Geschichte Ugandas ist ein gutes Beispiel für komplexe ethnische, politische und kulturelle Verknüpfungen der am Konflikt beteiligten,innerstaatlichen Parteien,
b) an Uganda lässt sich ansatzweise verdeutlichen, welchen Einfluss internationale Interessen in den Verlauf eines Konflikts nehmen können,
c) das Beispiel Uganda zeigt bei genauerem Hinsehen, dass es kein
objektives "richtig" und "falsch" in politischen Konflikten gibt, sonderndass ein potenzieller Lösungsansatz - wie so oft - zwischen den Zeilen zu finden ist.