...
0
1
2
3
4

Perfect Woman ist ein Tanzspiel für die Kinect, in dem es auf ironische Art und Weise darum geht, eine möglichst perfekte Frau zu werden. Karriere, Familie und Privatleben, sowie viele andere Aspekte im Leben gilt es hierbei auszubalancieren.

Das Spiel ist in aufeinander aufbauende Level strukturiert. Man beginnt als fünfjähriges Mädchen und kann, wenn man gut tanzt, ein Alter von 85 Jahren erreichen. Je besser der Spieler die Choreografie meistert, desto „perfekter“ fällt sein Rating aus. 

Durch ein verästeltes Entscheidungssystem durchlebt der Spieler in jeder Runde eine individuelle Lebensgeschichte. Je höher sich der Spieler seine Ziele steckt, desto schwieriger werden die Choreografien zu meistern sein. Vergangene Entscheidungen können zukünftige Choreografien erschweren oder erleichtern - je nachdem wie sie zum bisherigen Lebensweg passen.

Peter Lu und Lea Schönfelder lernten sich während Leas Aufenthalt am UCLA Game Lab im Herbst 2012 kennen. Beide entwickelten zuvor bereits Spiele in kleinen Teams und ergänzen sich optimal in ihren Kenntnissen. Peter studierte zuvor Mathematik und programmiert Perfect Woman während Lea mit ihrem künstlerischen Hintergrund die Gestaltung übernimmt. Das Game Design entwickelten beide zusammen und seit Lea im Januar 2013 wieder nach Deutschland zurückkehrte passiert all das über Skype.